Warum Kindertagespflege?

 Kindertagespflege ist eine mögliche Alternative zur Kita

Die Kindertagespflege ist eine mögliche Alternative zur Kita und eine gesetzlich anerkannte Betreuungsform im familiennahen Umfeld. Viele Eltern entscheiden sich wegen der familienähnlichen Atmosphäre und der flexiblen Betreuungszeiten für die Kindertagespflege. Die Kinder profitieren dabei vom Umgang mit einer festen, verlässlichen Bezugsperson (Tagespflegeperson/Tagesmutter). Zudem hilft sie den Eltern, ihre beruflichen Interessen, Weiterbildung, Arbeitssuche und/oder Ausbildung besser miteinander zu vereinbaren.
Die Tagespflegepersonen in Nordrhein-Westfalen sind für die Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern qualifiziert, sie verfügen über eine Qualifikation auf der Grundlage des sogenannten DJI-Curriculums. Sie begleiten die Kinder in ihrer Entwicklung und auch die soziale und sprachliche Entwicklung der Kinder soll ganzheitlich gefördert werden. Gleichzeitig sammelt Ihr Kind durch den Umgang mit anderen Kindern und der Tagespflegeperson neue Erfahrungen.

Eine Tagespflegeperson betreut höchstens fünf Kinder gleichzeitig. So entsteht eine Betreuungsform in einem kleinen überschaubaren Rahmen. Für diese Art der Betreuung ist eine Pflegeerlaubnis durch das zuständige Jugendamt erforderlich. Dabei wird die Sachkompetenz und Persönlichkeit der Tagespflegeperson überprüft , zudem ist das o.g. DJI-Curriculum, ein Führungszeugnis, ein Erste-Hilfe-Kurs für Kinder und eine Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung vorzulegen. Außerdem wird festgestellt, ob der Haushalt der Tagespflegeperson für die Betreuung von Kindern geeignet ist.